[2022-04-02] Borussia Dortmund (1:4) Rasenballsport Leipzig

Vielen Dank an Pila Spectatores, der uns die wunderbaren Spiele von Borussia Dortmund in kurzer Form wiedergibt. Leider können die Ränge im Signal Iduna Park (Westfalenstadion) wegen der Pandemie immer noch nicht gefüllt werden. Wir wünschen uns eine Atmosphäre am Ende dieses Jahres wieder wie in alten Zeiten.
Benutzeravatar
Pila Spectatores
Beiträge: 341
Registriert: 03.01.2019, 20:02:38
Wohnort: Iserlohn

[2022-04-02] Borussia Dortmund (1:4) Rasenballsport Leipzig

Beitrag von Pila Spectatores »

Die Atmosphäre im Signal Iduna Park (Westfalenstadion) war super genial, als am Samstag, den 02.04.2022 um 18:30 Uhr zum 28. Spieltag in der Fußball Bundesliga der BVB gegen den Rasenballsport Leipzig spielte. Seit mehr als 2 Jahren war das Stadion nicht mehr so gefüllt. Über 81000 Zuschauer schauten sich das Fußballspiel an. Wenn auch die Atmosphäre so unglaublich war, so konnten sich die Spieler gegen Leipzig nicht wirklich durchsetzen. Zwar gaben beide Mannschaften ein hohes Pressing vor und auch der BVB hatte zunächst über 60 Prozent an Ballbesitz, doch das erste Tor fiel schon in der 21. Spielminute von Laimer vom Rasenballsport Leipzig. Laimer schlug in der 30. Spielminute noch einmal zu, so dass es zur Halbzeitpause bereits 0:2 für Leipzig stand.

In der zweiten Halbzeit war Borussia Dortmund bemüht, Druck auf die gegnerische Mannschaft auszuüben, doch Lücken zu finden blieb weitgehend aus. Stattdessen war es Nkunku in der 57. Spielminute, der zum 0:3 erhöhte. Das Spiel war für die Dortmunder mehr als verkorkst. Einen Ehrentreffer konnte Donyell Malen in der 84. Spielminute für Borussia Dortmund im Tor unterbringen, doch dafür markierte Olmo in der 86. Spielminute noch einmal und es stand 1:4 zum Endstand. Schade, das Spiel sollte es wohl nicht sein, doch dafür wird Borussia Dortmund vielleicht am kommenden Freitag, den 08.04.2022 um 20:30 Uhr beim VFB Stuttgart erfolgreicher sein? Wir sind gespannt und freuen uns auf das Spiel.

Euer Pila Spectatores



Tja nur noch 1:3

Zurück zu „Borussia Dortmund im Jahre 2022“