[2021-02] "Stunde der Wintervögel": mehr Rotkehlchen und Spatzen gibt es, jedoch weniger Meisen

Vogelschutz in Deutschland
Benutzeravatar
Morgenelfe
Beiträge: 55
Registriert: 08.05.2018, 18:26:54

[2021-02] "Stunde der Wintervögel": mehr Rotkehlchen und Spatzen gibt es, jedoch weniger Meisen

Beitrag von Morgenelfe »

Zuhause bei Mama ist es immer noch am schönsten, denken die Vögel. :-)

NABU hat im Monat Januar zur "Stunde der Wintervögel" aufgerufen. NABU ist ein Verband und kümmert sich in vielen Bezirks und Fachgruppen um den Naturschutz. Sie setzen sich sehr engagiert für die Natur ein.

Zur "Stunde der Wintervögel" werden alle Vögel gezählt, die innerhalb einer Stunde im Garten vorkommen. NABU schreibt selber: "Der NABU und sein bayerischer Partner Landesbund für Vogelschutz (LBV) ruft jährlich Naturfreund*innen dazu auf, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und dem NABU zu melden. Das pure Interesse und die Freude an der Vogelwelt reichen zur Teilnahme aus, eine besondere Qualifikation ist für die Wintervogelzählung nicht nötig."

Während weniger Vögel aus den nordischen und östlichen Gebieten zu uns kommen, bleiben immer mehr Vögel bei uns, die eigentlich recht frostempfindlich sind. Es wurden bei der "Stunde der Wintervögel" rund 5,6 Millionen Vögel beobachtet, darunter knapp über eine Million Haussperlinge.

Wer mehr darüber erfahren möchte, kann dazu die Seite NABU (Zuhause ist es doch am schönsten) aufrufen.

Liebe Grüße von der Morgenelfe...



Ein Rotkehlchen genießt sein Futter

Zurück zu „Vogelschutz“