[2020-11-21] Hertha BSC Berlin (2:5) Borussia Dortmund

Es war eine durchaus spannende Hinrunde der Saison 2019 / 2020. Wir wünschen dem BVB viel Glück und eine ergiebige, sowie spannende Rückrunde.
Benutzeravatar
Pila Spectatores
Beiträge: 274
Registriert: 03.01.2019, 20:02:38
Wohnort: Iserlohn

[2020-11-21] Hertha BSC Berlin (2:5) Borussia Dortmund

Beitrag von Pila Spectatores »

Liebe Besucherinnen und Besucher,

es werden sicherlich noch mehr Menschen mit mir die Meinung teilen, dass die Saison für den BVB so weiter gehen kann. Es war vielleicht eine etwas unglückliche Zeit, in der das Spiel stattfand; so konnten nicht alle das Spiel nachverfolgen. Einerseits fiel die Zeit in eine nächtliche Samstagszeit, andererseits war es schwierig das Spiel in den Medien live mitzuverfolgen.

Am Samstag, den 21.11.2020 um 20:30 Uhr war Borussia Dortmund im Olympiastadion von Berlin zu Gast. Es war der achte Spieltag in der Fußball-Bundesliga. Zunächst einmal war der BVB in beiden Spielhälften die spielbestimmende Mannschaft. Dennoch fehlte es an Glück, denn bereits in der 33. Spielminute ging Hertha BSC durch ein Tor von Matheus Cunha mit 1:0 in Führung. Dieser Fernschuss war von Roman Bürki nicht mehr zu halten. Mit diesem Rückstand ging es schließlich in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit des Spiels wurde es jedoch interessanter. Direkt in der 47. Spielminute konnte Erling Haaland ausgleichen. In der 49. Spielminute brachte Erling Borussia Dortmund in Führung. Doch das sollte nicht alles gewesen sein, denn in der 62. Spielminute ging es weiter: Mit dem 3. Treffer von Erling war die Partie entschieden. Weiter ging es in der 70. Spielminute, als Raphael Guerreiro nachzog und das 1:4 für den BVB perfekt machte. Zwischendurch allerdings musste der BVB noch ein Foulelfmeter hinnehmen, was allerdings aus meiner Sicht eine fragwürdige Entscheidung des Schiedsrichters war. Matheus Cunha verwandelte den Elfmeter.
In der 79. Spielminute meldete sich Erling noch einmal zurück und setzte das 2:5 für Borussia Dortmund.

Das muss man wirklich einmal anerkennen: Erling Haaland bringt eine entscheidende Leistung für Borussia Dortmund. Herzlichen Glückwunsch an ihn und der gesamten Mannschaft für diese Leistung!

Und es gibt noch einen Rekord zu berichten. Youssoufa Moukoko feierte sein Debüt, wenn auch nur für wenige Minuten. Er ist mit 16 Jahren und einem Tag, der jüngste Spieler in der Bundesliga- Geschichte.

Die kommenden drei Spiele wird der BVB zuhause im Signal Iduna Park (Westfalenstadion) spielen: Dienstag, der 24.11.2020 um 21:00 Uhr gegen Club Brugge in der Champions League, Samstag den 28.11.2020 gegen den 1. FC Köln in der Fußball Bundesliga und schließlich am Mittwoch, den 2. Dezember gegen Lazio Rom in der Champions League.

Euer Pila Spectatores...

Zurück zu „Borussia Dortmund im Jahre 2020“