Ein Rotkehlchen

Vogelschutz in Deutschland
Benutzeravatar
Morgenelfe
Beiträge: 34
Registriert: 08.05.2018, 18:26:54

Ein Rotkehlchen

Beitrag von Morgenelfe » 09.05.2018, 20:31:05

Hallo guten Abend,

hier ist die Morgenelfe. Ich würde sehr gern einen Rat von Euch hören. Mein Balkon wird täglich unter Anderem von einem Rotkehlchen besucht. Ich weiß nicht, ob ich ihm während dieser Jahreszeit Futter geben sollte. Außerdem weiß ich nicht, was so ein Rotkehlchen für gewöhnlich an Nahrung im Einzelnen zu sich nimmt. Ich glaube die mögen eher Insekten, oder? Hat jemand gute Ratschläge dazu? Womit könnte ich es füttern?

Eure Morgenelfe...

zuccerina
Beiträge: 3
Registriert: 06.05.2018, 17:34:33

Re: Ein Rotkehlchen

Beitrag von zuccerina » 09.05.2018, 20:50:48

Liebe Morgenelfe,
da unsere Singvogel stark bedroht sind, unter anderem durch Monokultur, Insektizide und Krankheiten, kann man gern eine Futterstation ganzjährig auch auf dem Balkon einrichten. Rotkehlchen sind Insektenfresser. Im Winter jedoch nehmen sie Beeren und Sämereien zu sich. Bewährt als Fütterung haben sich kernige Haferflocken eventuell mit ausgelassenem Fett (Rindertalg) als Ernergielieferant. Spätestens ab Oktober sollten Vögel an ihre Futterplätze gewöhnt sein, da jeder Flug sehr viel Energie zehrt. Ich hoffe etwas geholfen zu haben.

Benutzeravatar
Morgenelfe
Beiträge: 34
Registriert: 08.05.2018, 18:26:54

Re: Ein Rotkehlchen

Beitrag von Morgenelfe » 10.05.2018, 18:07:35

Hallo guten Abend liebe zuccerina, vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort.
Dann werde ich mal ein paar Haferflocken auf meinem Balkon ablegen. Ich bin schon gespannt, ob das Rotkehlchen davon picken wird. Nur mit dem Fett bin ich mir noch unsicher. Was ist mit Rindertalg genau gemeint? Woher kann ich dieses Fett beziehen?
Liebe Grüße von der Morgenelfe...

zuccerina
Beiträge: 3
Registriert: 06.05.2018, 17:34:33

Re: Ein Rotkehlchen

Beitrag von zuccerina » 10.05.2018, 20:34:33

Liebe Morgenelfe,
den Rindertalg bezieht man an jeder Fleischtheke . Es ist nichts anderes als die Fettschicht unter der Rinderhaut. Bei niedriger Temperatur in Topf oder Pfanne auslassen. Fertig. Nach kurzem abkühlen die Haferflocken beimengen, am besten mit einem Holzstäbchen.

Lieber Gruss zuccerina

Benutzeravatar
Morgenelfe
Beiträge: 34
Registriert: 08.05.2018, 18:26:54

Re: Ein Rotkehlchen

Beitrag von Morgenelfe » 11.05.2018, 12:27:10

Hallo guten Morgen zuccerina,
lieben Dank für diese Infos. Ich werde mich da einmal ausprobieren, weil ich finde das kleine Rotkehlchen, welches meinen Balkon besucht, recht süß.
Herzliche Grüße von der Morgenelfe.

Zurück zu „Vogelschutz“