Abfangen von Benutzerdaten (BaFin)

Bei dieser Art von E-Mails ist besondere Vorsicht geboten. Lesen Sie wie gefährlich manche E-Mails sein können, worauf Sie achten sollen und wie Sie sich schützen.
Cautus esto
Beiträge: 25
Registriert: 16.01.2019, 18:10:12
Wohnort: Wiesbaden

Abfangen von Benutzerdaten (BaFin)

Beitrag von Cautus esto » 03.03.2019, 12:37:41

Diese Variante zielt ebenfalls darauf ab, Kundendaten von verschiedenen Banken abzufangen, oder den User auf gefährliche Internetseiten zu locken. Was sich hinter dem Verifizierungsbutton befindet, sollte nicht ausprobiert werden. Es könnten Kompromittierungen des eigenen Rechners drohen, oder das Abfangen von sensiblen Kundendaten (Personenbezogene Daten).

Dazu wird missbräuchlich der vermeintliche Absender "BaFin" (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) einbezogen. Die "BaFin" wird niemals solche E-Mails verfassen, wenn sie weder mich als Kunde kennt, noch weiß, welche Bank ich bevorzuge.

Auch hier ist wieder der Absenderhost "onlinehome.de" angegeben. Solche Hostadressen werden nicht gleichzeitig von Amazon, Sparkasse und BaFin genutzt. Bei diesen E-Mails gilt gleiche Vorgehensweise: Löschen und ignorieren. Niemals auf Links oder Buttons klicken und niemals auf solche E-Mails antworten.
2019-03-02.jpg
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.